Köppelsdorf 1 mit knapper Niederlage

| geschrieben von SG1990

Zum bis jetzt spannendsten Spiel in der Saison musste die 1. Mannschaft von Köppelsdorf eine 5:8 Niederlage hinnehmen. Mit einem super Start konnte die beiden Doppel zu Gunsten an Köppelsdorf gehen. Klauser/Bauer und Laukat/Schreiber konnten sich mit 2:0 in Führung bringen. Bei Ives Klauser lief es wie am Schnürchen an diesem Tag. Gegen Neuhöfer gewann er mit 3:0, gegen Weisheit mit 3:2 und gegen Werter mit 3:2. Somit 3,5 Punkte für den Mannschaftsführer. Bei Bauer nicht so, er unterlag gegen Weisheit mit 1:3 und gegen Neuhöfer im 5. Satz mit 17:19. Laukat hatte nicht seinen Tag. Er unterlag seine Spiele, gegen R. Weisheit mit 0:3, gegen Werther mit 0:3 und gegen M. Weisheit, mit 1:3. Ersatzspieler Schreiber musste ebenfalls seine Gegner gratulieren. Im 5. Satz gegen Werther, im 5. Satz gegen R. Weisheit und gegen Neuhöfer mit 5. Satz, bei dem es sogar einen 18:20 Satz gegen ihn gab. Insgesamt 7 Fünfsatzspiel gab es bei denen 4 an die Gastgeber gingen. (Detail)

Klauser (3,5), Bauer (0,5), Laukat (0,5), Schreiber (0,5)


Köppelsdorf 2 siegt mit 8:4

| geschrieben von SG1990

Zum Heimspiel der 2. Mannschaft gegen Hildburghausen 5 musste Köppelsdorf gleich 2 Ersatzleute stellen. Mit Gerold Mehlfeld und Jungster Hannes Heublein konnte sich die Mannschaft um Sebastian Ludwig letztendlich mit einem 8:4 Sieg erfreuen. Stammspieler Sebastian Ludwig und Martin Uhl konnten ihr Doppel und alle ihre Einzelspiele gewinnen, die schon mal 6 Punkte einhammsterte. Die beiden anderen Punkte holte jeweils einen Gerold Mehlfeld und einen Hannes Heublein. Glückwunsch zum Sieg

Ludwig (3,5); Uhr (2,5); Mehlfeld (1); Heublein (1)


Doppelspieltag bei Köppelsdorf

| geschrieben von SG1990

Am Dienstag musste die 3. und 4. Mannschaft zu Auswertsspielen. Die 3. Mannschaft reiste nach Steinach um dort in einem spannenden Duell letztendliche mit einem 8:5 Sieg hervorzugehen. Die 4. Mannschaft fuhr zeitgleich nach Effelder. Gleich mit 2 Ersatz musste bei Köppelsdorf angetreten werden. Hier konnte nur Udo Hammerschmidt in seinem einzigen Spiel einen Ehrenpunkt ergattern.

Nimz (2,5); Naumann (1,5); Mehlfeld (2,5); Pausch (1,5) **/** Hein (0); Heublein  (0); Oberender (0); Hammerschmidt (1)


Henry Höhme gewinnt Rangliste 6

| geschrieben von SG1990

Zur Rangliste 6 traten insgesamt 8 Spieler an. Bester Spieler an diesem Abend war mit nur einer Niederlage, Henry Höhme. Noch mit dabei waren Marcel Heublein, Andreas Wicklein, Peter Vorndran, Wolfgang Wiefel, Roberto Zinner, Dirk Bauer und Jonas Kämpf. Auf Platz zwei, auch nur mit einer Niederlage, Marcel Heublein und auf den dritten Platz mit zwei Niederlagen, Roberto Zinner.


Henry Höhme gewinnt Rangliste 6

| geschrieben von SG1990

Zur Rangliste 6 traten insgesamt 8 Spieler an. Bester Spieler an diesem Abend war mit nur einer Niederlage, Henry Höhme. Noch mit dabei waren Marcel Heublein, Andreas Wicklein, Peter Vorndran, Wolfgang Wiefel, Roberto Zinner, Dirk Bauer und Jonas Kämpf. Auf Platz zwei, auch nur mit einer Niederlage, Marcel Heublein und auf den dritten Platz mit zwei Niederlagen, Roberto Zinner.


Sonntags-Spiel von Köppelsdorf 1

| geschrieben von SG1990

Knappe Niederlage der 1. Mannschaft in Heßberg. Mit 6:8 unterlag die Mannschaft um Ives Klauser knapp. Bei den Doppel’n lief es wie immer. Bauer/Klauser gewann gegen Seeber/Witter mit 3:0, an der Nachbarplatte Laukat/Höhme gegen Oberender/Schmidt eine 0:3 Niederlage. Bei den Einzel dann als bester Mann heute, Ives Klauser. Er konnte sich 3:1 gegen Schmidt und 3:2 gegen Seeber durchsetzen, verlor aber gegen Oberender mit 1:3. Bei Bauer ging es gut los. Er konnte sein erstes Einzel gegen Oberender mit 3:0 gewinnen, musste dann aber Schmidt und Witter zum Sieg gratulieren. Die Nummer 3 von Köppelsdorf, Sebastian Laukat ähnlich. Er gewann im 5. Satz gegen Seeber, konnte aber gegen Witter und Oberender nicht punkten. Henry Höhme gewann ebenfalls sein erstes Einzel gegen Seeber im 5. Satz, unterlag seine beiden anderen Spiele gegen Witter mit 2:3 und gegen Schmidt mit 1:3. 

Klauser  (2,5); Bauer (1,5); Laukat (1); Höhme (1)


Pokalspiel von Köppelsdorf 3

| geschrieben von SG1990

Zum ersten Runde um den Kreispokal gewann die 3. Mannschaft um Rene Naumann mit einem deutlichen 5:0 gegen Hasenthal 2


8:1 Niederlage gegen Näherstille

| geschrieben von SG1990

Zum ersten Auswärtsspiel ging es für die 1. Mannschaft nach Näherstille. Gegen die 2t platzierten vom letzten Jahr konnten die Mannschaft um Ives Klauser aber nicht viel ausrichten. Sowohl Klauser/Bauer, die im 5. Satz gegen Hoffmann/Telschow unterlage, wie auch Laukat/Ludwig die zwar 0:3 verloren, die aber in Satzverlängerungen. In den Einzelspielen ging dann auch nicht viel mehr. Klauser konnte gegen Telschow anfangs recht gut mithalten, spielte 13:15, 10:12 in den ersten beiden Sätzen, wusste aber dann kein Mittel mehr und unterlag im 3. Satz deutlich mit 2:11. Auch sein 2. Einzel musste er mit 0:3 abgeben. Bauer, der gegen Hoffmann mit 1:3 unterlag, konnte dann im einzigen 5-Satz Einzel gegen Telschow den an diesen Tag einzigen Sieg einbringen. Bei Laukat gegen Heilgeist, 4 Satz Match. Mit 8:11, 11:8, 8:11 und 8:11 musste er den Gastgeber zum Sieg gratulieren. Bei seinem 2. Spiel gegen Enzmann ähnlich. Mit 8:11, 6:11 und 9:11 ging hier auch das Spiel zu Gunsten für Näherstille. Ersatzmann Sebastian Ludwig konnte gegen Enzmann ebenfalls nicht punkten und unterlag 7:11, 8:11 und 4:11. Trotz der etwas hohen Niederlage waren es spannende und schöne Spiele.

Klauser (0); Bauer (1); Laukat (0); Ludwig (0)


Erneut ohne Punktverlust

| geschrieben von SG1990

Auch diesen Samstag gingen die Mannschaften 1 und 2 an die Platten. Diesmal ging es für die 2. Mannschaft gegen die SG 1951 Sonneberg 1 und die 1. Mannschaft gegen SV Unterpörlitz 1.

14 Uhr, Spielbeginn für die 2. Mannschaft um Sebastian Ludwig. Bei den Doppeln konnte sich Lobeck/Uhl gegen Götz/Heß mit 3:0 durchsetzen,  bei Schreiber/Ludwig gegen Schubert/Bornkessel, 1:3, ging der Punkt an die 1951er. Bei den Einzelspielen sollte es auch eine spannende Partie werden. Sascha Schreiber übernahm heute die Rolle als Matchwinner in der Mannschaft. Er gewann gegen Bornkessel (3:0), gegen Schubert (3:2) und gegen Götz (3:0). Ludwig musste sich knapp gegen Bormkessel (2:3) und  gegen Schubert (1:3) geschlagen geben, konnte aber gegen Heß (3:0) gewinnen. Bei Lobeck ähnlich. Er konnte gegen Heß (3:0) gewinnen, musste aber gegen Götz und Schubert jeweils im 5. Satz sich geschlagen geben. 2 Siege und damit auch den Siegpunkt holte Martin Uhl. Er gewann gegen Götz (3:2) und gegen Bornkessel (3:1), musste nur gegen Heß (2:3) einen Punkt lassen. Eine geschlossen Mannschaftsleistung an diesen Tag und erneut 2 Punkte in der Tabelle mehr.

Schreiber (3); Ludwig (1); Lobeck (1,5); Uhl (2,5)

Bei der 1. Mannschaft wieder ein Krimi wie letzte Woche. Die Doppel, Klauser/Bauer gewann im 5. Satz gegen Gerhardt/Bock (3:2) und Laukat/Höhme unterlag 1:3. Bei Mannschaftsführer Ives Klauser ging es gut los, ein Sieg über Linß (3:1). Knapp verloren hat er dann aber gegen Gerhardt (2:3) und in knappen Sätzen gegen Bock  (0:3). Bei Bauer lief es diese Woche perfekt. Nach dem gewonnenen Doppel konnte er gleich drei mal punkten. Gegen Gerhardt mit 3:0, gegen Linß mit 3:1 und gegen Lampe mit 3:1. Sebastian Laukat konnte sein erstes Einzelspielen knapp mit 3:2 gegen Lampe gewinnen, musste aber gegen Bock (1:3) und Gerhardt  (1:3) den Gästen zum Sieg gratulieren. Henry Höhme konnte an seine Leistung von letzte Woche leider nicht anknüpfen, gewann gegen Lampe (3:2), unterlag aber die beiden Einzel gegen Bock (2:3) und Linß (1:3). Im gesammten wieder eine Mannschaftsleistung und wieder einen Punkt in der Tabelle mehr.

Klauser (1,5); Bauer (3,5); Laukat (1); Höhme (1)


Köppeldorf 3 unterliegt knapp

| geschrieben von SG1990

Zum Auftaktspiel in der 1. Kreislauf unterlag denkbar knapp die 3. Mannschaft gegen Rauenstein 1.

Nach 2 Niederlagen im Doppel konnten die Gastgeber mit 5 aufeinander folgenden Einzelspielen punkten. Dann zündete das Gästequartett den Turbo. Lediglich Maximilian Nimz und Hannes Heublein konnte noch einen Punkt einkassieren. Mit fünf 5-Satzspielen, bei den 3 an Rauenstein gingen, vielen Sätzen die in die Verlängerung gingen, war es ein super spannendes Spiel mit besseren Ausgang für Rauenstein. 

Nimz (2); Mehlfeld (1); Naumann (1); Heublein (2)